1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

10mfan Black widow

Dieses Thema im Forum "Mundstücke / Blätter" wurde erstellt von saxer66, 21.Mai.2017.

  1. saxer66

    saxer66 Ist fast schon zuhause hier

    moin in die Runde,
    Mark Sepinuck (aka 10mfan) hat ein neues Mundstück auf den Markt gebracht. Das Black widow. Angesiedelt zwischen Robusto und Boss. Obwohl ich mit meinen saxscape Prototypen und B-Stocks sehr zufrieden bin, eiere ich nun schon ein paar Wochen um seine Mundstücke herum.
    Mich würde mal interessieren welche Erfahrungen ihr mit seinen Mundstücken gemacht habt!?
    hier die diskssion auf sotw (wobei das mehr ne Verkaufsveranstaltung ist...):
    https://forum.saxontheweb.net/showt...10MFAN-quot-BLACK-WIDOW-quot-tenor-mouthpiece!
     
  2. Claus

    Claus Moderator

    Ich glaube, wir müssen immer erst mal die amerikanischen Superlative auf Normalmaß herunterkochen.

    Jeder Hersteller, der etwas auf sich hält, preist seine neuen Produkte als den heiligen Gral an, der die wunderbaren Eigeschaften der mystifizierten Vintage-Teile nicht nur alle übernommen, sondern dann noch einmal ultimativ verbessert hat.

    Die persönlichen Eindrücke sind dann meistens etwas nüchterner. In aller Regel bekommt man sehr gute Mundstücke, aber wie bei allen anderen Mundstücken stellen sie letztlich einen Kompromiss zwischen unterschiedlichen Anforderungen und Wünschen dar.

    Deshalb sollte man keine Wunder erwarten. Oftmals stellt sich heraus, dass man mit dem eigenen Mundstück mindestens genauso gut zurecht kommt.
     
    bebob99, macpom, slowjoe und 6 anderen gefällt das.
  3. Ton Scott

    Ton Scott Freak

    Wenn Dir jemand Mundstücke mit dem Sound der Vintage-Teile ohne ihre Nachteil und mit den Vorteilen neuer Technologien anpreist (lauter, bessere Intonation, weniger reed-picky), pack das Horn zusammen und laufe..
    (Altes westtibetisches Sprichwort)
     
    bebob99, cedartec, Bernd und 12 anderen gefällt das.
  4. GreenMile

    GreenMile Ist fast schon zuhause hier

    Da Mark nach eigener Aussage vorher bereits die drei besten Mundstücke hergestellt hat, macht es keinen Sinn neue zu entwerfen oder an den bereits etablierten zu arbeiten, weil das Beste in Perfektion ja niemals verbessert werden kann... Somit kannst du also Geld sparen und brauchst nix Neues zu kaufen.
     
    edosaxt, macpom, slowjoe und 3 anderen gefällt das.
  5. quax

    quax Ist fast schon zuhause hier

    Kann man so sehen, kann man auch anders sehen.

    LG quax-sir
     
  6. Dabird

    Dabird Ist fast schon zuhause hier

    Ausprobieren.
    Wenn es ein Mundstück ist, dass von der Art in deine Richtung geht, einfach testen. Es kann bei jemandem als Vollschrott gelten, und bei dir damit die Sonne aufgehen. Andere Meinungen bringen nichts. Die eigene Sensibilität und die eigene Sensibilität deines Saxophones muss mit dem Mundstück harmonieren. Kann ein Mundstück sein, dass niemand sonst leiden mag, wenn es bei dir läuft, ist es perfekt.
    Je länger und mehr ich spiele, umso sensibler reagiere ich auf mein Equipment. Die meisten verlachen mich jetzt hier, aber ich merke sogar einen großen Unterschied, mit einer anderen Blattschraube, sogar Zuhörer sprachen mich sofort an, als die Schraube am MPC war. Also habe ich hier eine passende Kombi, kann an anderen Kombinationen auch negativ sein. Klar werden in den USA viele MPC-Hersteller gehypt, aber trotzdem sind meiner Ansicht nach schon Leute am Machen, die wissen was sie tun, und es kommt nicht nur Zeug dabei raus, was teuer ist und nichts bringt. Wenns passt, kann es enorm motivieren, da kann sich nämlich einiges deutlich positiv ändern :)
    LG, dabird
     
    Gerrit gefällt das.
  7. 47tmb

    47tmb Ist fast schon zuhause hier

    Einspruch! "Das Beste" ist ja immer nur zu aktuellen Zeitpunkt das Beste.

    100 PS aus 5 Liter Hubraum waren auch mal "Das Beste".
     
    Bernd und Viper gefällt das.
  8. Claus

    Claus Moderator

    Ich persönlich glaube nicht daran, dass es im Mundstückbau noch irgendetwas Bahnbrechendes gibt (bzw. in den letzten Jahrzehnten gegeben hat, abgesehen vielleicht von präziseren Fertigungstoleranzen bei Massenprodukten). Alle Parameter, an denen man herumspielen könnte, sind schon tausendfach in unterschiedlichsten Kombinationen getestet worden. Manche Kombis funktionieren gut; andere weniger - oft auch in Abhängigkeit vom Spieler.

    Damit will ich niemandem den Spaß am Ausprobieren nehmen, aber Wunder gibt es bei Mundstücken nicht.

    Wie sagt Hanjo immer so schön: meine Meinung; jeder darf eine andere haben....
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.Mai.2017
    cedartec, Tuberich, GreenMile und 3 anderen gefällt das.
  9. saxhans

    saxhans Ist fast schon zuhause hier

    Nach ich mehr als 10 Jahre die unterschiedlichsten Mundstücke ausprobiert habe bin ich jetzt bei einem
    20-Euro-Mundstück aus chinesischer Produktion gelandet.

    Super Intonation, geiler Klang, dieses Billig-Teil ist für mich und meine Kannen einfach perfekt.

    Probieren geht über studieren.

    Hans
     
    Bernd, Wuffy, Claus und einer weiteren Person gefällt das.
  10. Gerhard Orth

    Gerhard Orth Schaut nur mal vorbei

    Hat eigentlich jemand von euch mal das Mundstück selbst getestet ? Klingt für mich so, als hätte keiner das getan.
    Ich habe mir das Black Widow gekauft, weil mein Robusto 8* (3D printed) kaputt ging. Das hat sich im Gigbag selbstständig gemacht und dabei ist dann der Tip komplett abgebrochen. Dementsprechend kann ich das 3D gedruckte Robusto nicht empfehlen. Ich hab mir dann gebraucht ein Kautschuk 8* Robusto besorgt.
    Mark hat mir dann aber auch einen Sonderpreis für das Black Widow gemacht und ich war neugierig und hab es ausprobiert. (9*)
    Ergebnis - das Black Widow passt für mich wie die Faust aufs Auge, vor allem in Kombination mit meinem SML Gold Medal I produziert es einen Hammer Rock und Funk Sound.
    Meine Frau hat mich, trotz Kellerwand usw,.sofort gefragt ob ich ein neues Horn habe .... In der Band (Rock, Funk) war einstimmige Meinung, dass ich mit diesem Mundstück weiter spielen muss.

    Für mich passt dieses Mundstück für diesen Zweck hervorragend. In der Big Band spiele ich weiter mein Lawton, da das Black Widow dafür doch zu dominant heraussticht.

    Die Werbeveranstaltung muss keiner so ernst nehmen - aber es spielen tatsächlich viele Profis die 10m Mundstücke, genauso wie sie die otto Links, Guardalas und was weiß ich noch spielen.
    Die Mundstücke kann man meines Erachtens schon ernst nehmen, das heißt nicht, dass sie jedem gefallen oder für jeden passen - aber ich denke, testen schadet nicht.
     
    Bernd gefällt das.
  11. Claus

    Claus Moderator

    Da hast Du Recht. Ich habe mir vor ein paar Wochen auch ein Black Widow gekauft und bin sehr zufrieden. Funktioniert super mit meinem Reference 36 und bringt das bisschen “Zing” mit in den Sound, das mir vorher fehlte.

    Aber: beim Workshop von @saxhornet könnte ich es auch mit ein paar anderen Hörnern testen und mit @Sandsax Super 20 z.B. harmonierte es nicht so toll.
     
    Rick und Dreas gefällt das.