1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Buffet Crampon S1

Dieses Thema im Forum "Saxophone" wurde erstellt von fabdn, 1.Januar.2006.

  1. fabdn

    fabdn Schaut nur mal vorbei

    Ich spiele nun seit über 3 Jahren Saxophon mit einem Buffet Crampon S1 .
    Mich würde jetzt einfach nur interessieren ob ich mit diesem Instrument noch lange spielen kann oder ob ich fürher oder später doch ein neues kaufen muss, da dieses für erfahrene, gute Spieler einfach zu schlecht ist .
    Hat jemand von euch Erfahrungen damit gemacht?`

    Vielen Dank für alle Antworten!

    P.S.: Ich habe im Internet gelesen, das dieses Instrument vom Klang her so gut wie ein Selmer Mark VI ist. Wenn einer das Selmer kennt, das Buffet aber nicht, kann er zum Vergleich natürlich auch Informationen über das Selmer schreiben ;)

    fabian
     
  2. kryz

    kryz Ist fast schon zuhause hier

    Die Frage ist, ob du zufrieden damit bist!
    Und da hilft halt nur ausprobieren! Aber allgemein wird das S1 als shr gutes Instrument gehandelt. Ich würd nicht behaupten, dass es dich in deinem Fortschritt einengt, auch wenn ich selbst noch keins hatte :)
    Mach dir einfach keine Hektik und schau, bis du was findest :)
     
  3. Schorsch

    Schorsch Ist fast schon zuhause hier

    Okay,

    um ganz ehrlich mit dir zu sein: gib es mir ich entsorge es für dich :-D

    Im Ernst: von "schlecht" kann bei dem guten Stück nun wirklich keine Rede sein. Das einzige, was da vielleicht noch drüber geht, ist ein S1 Prestige (aus massivem Kupfer). Du hast da ein absolut erstklassiges Instrument, das mich beim Schreiben dieses Beitrags zum Sabbern bringt. Es gibt Leute die sagen, das wäre das beste Instrument, das Buffet jemals gebaut hat. Und Buffet selbst baute Saxophone, die wirklich in der obersten Liga spiel(t)en. Allein schon die Mechanik für den rechten kleinen Finger *lechz*

    Also: behalt bloß das Instrument.
     
  4. PianoSax

    PianoSax Schaut öfter mal vorbei

    Ich spiele noch nicht soo lange saxophon. Aber bei diesem beitrag hat sich mir die Frage aufgeworfen, ob es denn sein kann dass ein Instrument nicht mehr gut genug für einen Frotgeschrittenen ist?????? Letzendlich ist das doch meist nur ne frage der gewohnheit, oder?? Ich meine ok wenn man so nen Billigtröte hat ist vielleicht klar, dass man früher oder später sich eine ordentliche Kanne zulegt. Aber wenn man ein Markehorn hat, dass in ordnung ist gibt es doch eigenrtlich keinen Grund dass dieses Horn mich in meinem Fortschritt einenge?????
    Bin um jede Antwort dankbar :D
     
  5. Schorsch

    Schorsch Ist fast schon zuhause hier

    Ich musste heute mal wieder ran an mein altes Jupiter 767, und wenn ich mir vorstelle ich würde immer auf dem Gerät spielen, dann glaube ich schon, dass ich mehr Probleme hätte als auf meinem Keilwerth. Zum lange Töne aushalten ist die Mechanik ja gut, aber wenn du mal flüssig ein paar Läufe spielen willst, hast du das Gefühl, da hätte einer Sand ins Getriebe geschüttet - wirklich kein Spaß. Und mein Daumen tut mir jetzt noch weh von dem, was wohl der Daumenhalter sein soll. Damit ein paar Stunden spielen - kein schöner Gedanke bzw. keine schöne Sache.
    Natürlich: ich sollte mal in eine Überholung investieren und bin vielleicht auch durch mein anderes Instrument in der Hinsicht etwas "verweichlicht". Aber ich denke schon dass man grob unterscheiden kann zwischen Instrumenten auf denen man machen kann was man will und solchen, bei denen einem die Hardware unnötig Steine in den Weg legt. Und gerade solche Tücken wie eine schlechte Ergonomie oder eine eigenwillige Mechanik machen sich besonders dann bemerkbar, wenn man seine Grenzen erweitert.
     
  6. Nummer_13

    Nummer_13 Ist fast schon zuhause hier

    Das Buffet Crampon S1 ist eines der besten Saxophone, die je gebaut wurden! Eine phantastische Intonation und eine phantastische Mechanik.
    Es klingt eher etwas klassischer als vergleichbar ein Selmer Mark VI, aber nach meiner Meinung spielt das S1 in der gleichen Liga wie das Mark VI - also eines der besten Profihörner, die man in die Finger bekommen kann.

    Joseph Jarman und Roscoe Mitchel vom Art Ensemble of Chicago spielen Buffet S1 Saxophone und das sind wirklich absolute Top Profis!
     
  7. ppue

    ppue Experte

    Spiele über 20 Jahre auf einem S1, will immer noch nicht wechseln (-:
     
  8. Boo

    Boo Kann einfach nicht wegbleiben

    solltest du es trotzdem weggeben wollen, meld dich doch einfach :)
     
  9. Huuuup

    Huuuup Ist fast schon zuhause hier

    wie ist denn das S1 im Vergleich zum Vorgänger,dem Super Dynaction
     
  10. xcielo

    xcielo Ist fast schon zuhause hier

    Das S1 hat eine modernere Mechanik, die sich außerdem in einigen Bereichen (bspw. für die kleinen Finger) deutlich vom selmergeprägten Mainstream unterscheidet.

    Klanglich war erst mal kein großer Unterschied zum SDA, im Laufe der Zeit wurde aber doch etwas verändert, wenn auch nicht viel.

    Gruß,
    Otfried
     
  11. JES

    JES Ist fast schon zuhause hier

    Hi Otfried
    Das stimmt so nicht, jedenfalls nicht pauschal.
    Meine frühen SDA´s (die Vorgänger des S1) sind generell dunkler im Klang als alle S1, die ich angespielt habe. Der Klang ist außerdem schlanker und eher auf Ensemble ausgelegt, also wenig herausragend, sich einfügend, auch nicht wirklich laut.
    Das S1 ist grundsätzlich offener und eigenständiger im Klang. Läßt sich auch mehr puschen.
    Allerdings gab es eine Veränderung in der Baureihe des S1. Die späteren S1 sind noch mal etwas moderner im Klang und haben teilweise dann hoch-fis.

    Technisch ist das S1 das Beste Saxophon, welches je von irgend einem Hersteller je gebaut wurde. Klanglich ist es nicht meins, da mir der dunklere Klang des SDA besser gefällt.

    JEs
     
  12. Taiga

    Taiga Ist fast schon zuhause hier

    Wow, wow, wow. ...
     
    Sandsax gefällt das.
  13. saxhornet

    saxhornet Experte

    Das wird sicherlich nicht jeder so sehen. Ich mach aber schonmal Popcorn warm.
     
  14. Sandsax

    Sandsax Ist fast schon zuhause hier

    Mehr Hype, mehr Hype! :cool:

    Ich hab noch eins.... das könnt Ihr kriegen ;)
     
  15. xcielo

    xcielo Ist fast schon zuhause hier

    was stimmt da schon pauschal ;-)

    Es gibt ja noch das Transitional, also ein SDA im mechanischen Gewand eines S1, wer den Klang des SDA besser findet.

    Ich habe auch schon ältere mit Hoch-Fis gesehen, ich weiß nicht, ob das irgendwann grundsätzlich eingeführt wurde, oder ob es eine Zeit gab, in der man auswählen konnte. Die Neueren haben allerdings alle Hoch-Fis.

    Dem würde ich fast vorbehaltlos zustimmen :)

    Allerdings:
    bei den frühen S1 ist die Wippe für den rechten kleinen Finger m.E. suboptimal und macht einen ziemlichen Lärm. Überhaupt ist die Mechanik nicht die leiseste, jedenfalls nach einiger Zeit nicht mehr, da gibt es Besseres. Bei meinem Tenor ist der Mitnehmer für das Triller-F# so ungünstig unter der D-Klappe (rechter Ringfinger) plaziert, dass man höllisch aufpassen muss, dass das F# nicht mit aufgeht und dann geht unten nix mehr.

    Gruß,
    Otfried
     
  16. xcielo

    xcielo Ist fast schon zuhause hier

    bin schon eingedeckt :D
     
  17. JES

    JES Ist fast schon zuhause hier

    Ich kriege von meiner Regierung nur noch ein Sax genehmigt :)
    Entweder:
    1. Ein Conn Tenor vergoldet mit der kompletten Dame vorne drauf
    2. Ein Buffet Crampon SA 18/20 Tenor (am liebsten mit den Klappenschutz aus Draht)
    3. Ein Kohlert 57 Tenor zu meinem Alto
    Was anderes wird es nicht mehr werden,sorry. Kein S1.
    JEs
     
    zappalein gefällt das.
  18. Sandsax

    Sandsax Ist fast schon zuhause hier

    Ich finde es vorbildlich, wenn man klar umrissene Ziele hat. ;-)

    .
     
    ehopper1 und Dreas gefällt das.
  19. Huuuup

    Huuuup Ist fast schon zuhause hier

    Haa,so eine Regierung kann man auch abwählen oder einen Putsch starten :confused: ;)
     
    saxpuu, last und Manono gefällt das.
  20. JES

    JES Ist fast schon zuhause hier

    Man könnte sich auch von dem ein oder anderen Sax trennen, um Platz für neue zu schaffen :)