1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Erfahrung mit System 54

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Dabird, 1.Juni.2016.

  1. Dabird

    Dabird Ist fast schon zuhause hier

    Hat jemand Erfahrung mit dieser Marke? Brauchbar, Mechanik nicht weich? Interessiere mich für ein gebrauchtes Sopransax. Die Marke kenne ich noch nicht so genau, der erste Eindruck ist mal nicht schlecht. Aber Stabilität und Qualität kann ich nicht so schnell einschätzen.
    LG
    dabird
     
  2. mato

    mato Ist fast schon zuhause hier

    Ich habe ein Sopran "Premier". Da ist die Mechanik sehr weich, was mir allerdings bei einem Sturz wahrscheinlich mal den Korpus gerettet hat. Wie es sich diesbezüglich bei dem teureren Superior verhält, kann ich dir allerdings nicht sagen.

    Ich denke, dass wenn man sich in Acht nimmt schon gut zurecht kommen kann mit dem Sopran. Ich mag meins jedenfalls. :)
     
  3. Dabird

    Dabird Ist fast schon zuhause hier

    Hallo Mato,
    das Premier finde ich in der System 54 Homepage nicht. Die Seiten sind etwas dürftig, bei den Sopransaxophonen fehlt fast alles. Weiche Mechanik wäre nicht so ideal, beim Testen des Instrumentes kann ich da nicht so gut schauen, aufgefallen ist es mir nicht. Wenn die Marke grundsätzlich eher mehr Schwächen hat, wäre es wohl nichts. Bin am Überlegen, ob ich nochmal hinfahre, oder Alternativen suche. Expression wäre interessant, aber diese matten Oberflächen finde ich gruselig, matt gefällt mir nur bei "unlackiert".
     
  4. Taiga

    Taiga Ist fast schon zuhause hier

    Hey dabird,
    von System 54 habe ich so noch nichts negatives gehört; immer nur das sie einen guten Sound hätten.
    Und soooo günstig sind die ja nun auch nicht.

    Hmmm ... ich wollte eigentlich gar nichts posten, denn Du fragtest nach "Erfahrungen mit System 54" und die habe ich nicht; ich hatte selbst leider noch keine Gelegenheit mal eins anzuspielen.
    Aber da Du in Deinem zweiten Post auch Alternativen ansprichst schreib ich mal was.

    Auf einer großen Auktionsplattform gibt es gerade zwei Expression; nur mal so:
    http://www.ebay.de/itm/Sopran-Saxop...477584?hash=item3ac4993310:g:fKcAAOSwepZXSyDA
    http://www.ebay.de/itm/SONDERPOSTEN...021863?hash=item5d652721a7:g:LzIAAOSw~oFXMKe9
    Aber das schreibe ich auch nur, weil Du Expression nanntest und evtl. sind Auktionen und Fernkäufe ja auch nichts für Dich oder kommen für Dich nicht in Betracht, was ich verstehen könnte.

    Es kommt ja grundsätzlich auch auf verschiedene Rahmenbedingungen an, wie Preis und wie Dein Budget, wie Du das Sopran einsetzen willst und ob das jetzt "nur" mal eine Gelegenheit ist; Nebeninstrument / Hauptinstrument.
    Als Hauptinstrument würde ich auf jeden Fall nach etwas robustem Ausschau halten, aber ich denke das weißt Du selbst auch.

    Als ich auf der Suche nach meinem Sopran war habe ich auch hauptsächlich bei den Namhaften geschaut, dachte aber eigentlich nicht das es mein Hauptinstrument werden würde.
    Allerdings um 2000,00 oder mehr für ein Nebeninstrument war mir doch viel.
    Dann bin ich irgendwie auf Antigua aufmerksam geworden und habe ich mich mit denen mal beschäftigt. Im Forum bei den amerikanischen Kollegen steht einiges darüber; oder aber auch die eigene Website ist recht nett:
    http://global.antiguawinds.com/products_detail.aspx?productid=263
    Made in Taiwan (steht selbstbewußt auch drauf), eigene Fabrik, gesenkgeschmiedete Mechanik, ordentliches Material und gute Verarbeitung.
    Preis-Leistung sehr überzeugend und liegt in der Hand wie ein Yanagisawa. Den einzigen Unterschied, den ich zu meinen Yanagisawa (Alt und Tenor) feststellte ist die nicht ganz so präzise Mechanik der Oktavklappe (minimales Spiel im unteren Gestänge, aber beim Spielen selbst nicht zu bemerken und keine Auswirkung auf den Klappengang).
    Der Koprus mit s.g. PowerBell ist von der Habtik her überzeugend und nicht dünnwandig oder pappig.
    Mein unabhäniger Saxdoc (auch hier im Forum bekannt und hat selbst keine Antigua) bestätigte mir eine solide Qualität, die Stabilität der Mechanik und eine ordentliche Intonation.
    Nach, bzw. bei mehreren Auftritten wurde mir zwischenzeitlich bestätigt das ich einen tollen Sound damit habe der sehr angenehm rüberkommt. (was ich im Übrigen auch selbst so empfinde) Gut das liegt natürlich auch am Setup (Claude Lakey 7, FL Ultimate, Rico)

    Das wollte ich nur mal so zur "Alternativenfrage" sagen.

    Anbei noch zwei interessante Filmchen:

     
    Zuletzt bearbeitet: 1.Juni.2016
  5. Rick

    Rick Experte

    Da gibt es meines Wissens aber aktuell keine "matten" Oberflächen mehr, wenn Du damit "gebürstet" (sandgestrahlt) meinst, beim Soprano sowieso.
    Die meisten Läden haben die Version X-Old im Angebot, also unlackiert, ansonsten ist messinglackiert Standard, weiterhin gibt es noch schwarz verchromt, alles glänzend.

    Schönen Gruß,
    Rick
     
  6. Dabird

    Dabird Ist fast schon zuhause hier

    Hallo Taiga,
    vielen Dank für Deine ausführliche Info. Hast Du die gerade Version des Antigua? Beim gebogenen gibt es meines Wissens nur eine ganz einfache Version im unteren Preislevel. Ich suche ein gebogenes Sopransax.

    Hier wäre bei Expression auch weniger Auswahl, die geraden sind in mehreren tollen Versionen erhältlich, die gebogenen nur in 3, die mir zudem nicht so gefallen, eine 4te ist nicht erhältlich, auch keine Abbildung, um zu schauen, wie diese Version denn aufgebaut ist (wobei die Optik ja eher unwichtig ist, bis auf Plastikauflagen, die empfinde ich etwas rutschiger als Perlmutt) Zudem ist die Homepage bei Expression gerade etwas mager. Im Netz finde ich 2 angebliche Expression Versionen, die in der Seite nicht aufzufinden sind. Eines hat die Klappen links. Die Bilder des Shops sind aber Superminiatur, so dass da kein Interesse am Instrument entstehen kann, denn die Beschreibung gibt auch nichts her.

    Kann mir jemand die Unterschiede zu der Klappenanordnung rechts/links bei gebogenen Sopransaxophonen nennen? Gibt es vor- bzw Nachteile?


    LG
    dabird
     
  7. Taiga

    Taiga Ist fast schon zuhause hier

    Ja, ich habe das SS4290LQ.
    Gerader Korpus, zwei Wechselbögen, wobei das Instrument mit aufgesetztem S-Bogen ich den Koffer passt, quasi wie ein einteiliges Sopran.
    Gebogene Sopransaxophone habe ich bisher leider auch noch nicht anspielen können. Kann daher dazu auch nichts sagen.
     
  8. winterguardian

    winterguardian Schaut öfter mal vorbei

    Hallo,
    Ich habe seit einigen Jahren ein Superior Tenor und bin nach wie vor begeistert.
    Es kommt richtig was raus, es stimmt super in sich, noch keine (echten) Defekte.
    In der Preisklasse würde ich sie jedem weiterempfehlen!

    Grüße
     
  9. Dabird

    Dabird Ist fast schon zuhause hier

    Hallo winterguardian,
    wie beurteilst Du die Stabilität der Mechanik? Ist diese besser geworden? Ältere Modelle hatten da wohl sehr weiche Materialien.
     
  10. Rick

    Rick Experte

    Hallo Dabird,

    Plastikauflagen gibt es nicht bei Expression, es ist immer Perlmutt, entweder weiß oder bunt (steht auf der Website unter den Modellen, das gilt für alle).

    Auf der Website sehe ich vier gebogene Sopranos: Das einfache SC-202 L, das schwarz verchromte SC-202 BG (diese Version spiele ich "in gerade" seit acht Jahren, super stabil!), die "Big-Bell"-Ausführung SC-250 GBL und das unlackierte X-Old.
    (Alle übrigens "glänzend", "matt" gibt es keine aktuellen Modelle!)

    Wie heißt das Modell, das Dich interessieren würde, von dem Du jedoch keine Abbildung findest?
    Welche Ausführung würde Dir denn gefallen, die Du bei den gebogenen vermisst (von den geraden ausgehend)?

    Findest Du? Inwiefern?

    Manche Händler bestellen für ihre Läden Sondermodelle, um sich von anderen zu unterscheiden (Alleinstellungsmerkmal). Es gibt wirklich schier unendlich viele Möglichkeiten beim Hersteller Green Hill!

    Meiner Erinnerung nach gab und gibt es überhaupt keine gebogenen Expression-Sopranos mit den Becherklappen rechts.
    Mir wurde erklärt, dass beim gebogenen Sopran zwischen Korpus und Becher nicht ausreichend Platz für die Klein-Finger-Mechanik besteht, weshalb das Ganze auf die andere Seite verlegt wurde.


    Schöne Grüße,
    Rick
     
    Zuletzt bearbeitet: 1.Juni.2016
  11. winterguardian

    winterguardian Schaut öfter mal vorbei

    Hey Dabird,

    Ich weiß, dass man sowas eine Zeit gemunkelt hat und ist solch eine Geschichte erstmal im Umlauf, ist es aufwändig sie wieder zu korregieren....
    Ob das damals korrekt war, kann ich Dir nicht sagen. Ob das heute noch zutrifft, weiß ich auch nicht mit Gewissheit, ich kann nur für mein Sax sprechen und das ist von der Mechanik her exzellent (wenn meine persönliche Meinung auch bescheiden ist).

    Doch kenne ich einige Profi-Musiker, die sich für eine stabile Mechanik bei System 54 verbürgen.

    Wenn es Deinem Budget entspricht, kann ich mich nur wiederholen und eine klare Empfehlung aussprechen :)

    Gruß
     
  12. breath_less

    breath_less Ist fast schon zuhause hier

    Ich habe das one-piece curved neck Modell. Für die anderen Ausführungen kann ich nicht sprechen/schreiben.

    Die Mechanik ist wesentlich stabiler als die des Antigua 4290, ähnlich Yamaha YSS475. Gefällt mir besser als die beiden vorgenannten Modelle.
    Wie immer, am besten testen...
     
  13. Taiga

    Taiga Ist fast schon zuhause hier

    So sind die persönlichen Erfahrungen dabird.
    Da empfindet der eine etwas als "wesentlich stabiler" als der andere. Eine Frage, drei Antworten, fünf Meinungen. :) Wie sollte es anders sein in einem Forum. :) :)
    Mein SaxDoc und ich konnten kein wesentlichen Unterschiede feststellen. Weder zu Yamaha, noch Yanagisawa, lediglich die Mechanik des P.Mauriat war weicher als die des Antigua.
    Und verbogen oder verstellt hat sich bei mir bisher auch noch nichts und ich nutze es derzeit intensiv (heißt: täglich).

    Ergo: Wenn Dir das angespielte System54 Sopran doch gefällt und Dir liegt und wenn dann auch noch der Preis für Dich okay ist, dann spricht doch nichts dagegen es zu kaufen.
     
  14. Dabird

    Dabird Ist fast schon zuhause hier

    @winterguardian und breath_less: ich werde das System 54 in jedem Fall nochmal testen, ich glaube das lohnt sich. Wie testet ihr, ob eine Mechanik schlecht ist?

    @Rick: Über eine Händlerseite bin ich gegangen, die war nicht aktuell. In der Expression Homepage sind nicht bei allen Saxophonen die Materialien der Auflagen genannt. Beim gebogenen X-Old ist ein Alto abgebildet Ein Foto eines gebogenen X-Old ist im WWW nicht zu finden. Ein Händler hat ein gebogenes Expression in Goldlack mit Klappen auf der rechten Seite, was mich verwunderte. Plagiat? Ein "Schwarzes" wird da sehr günstig angeboten - evt. dann auch kein echtes Expression.......Die Beschreibungen in der Homepage könnten etwas ausführlicher sein, allerdings ist dass eher meine persönliche Meinung. Die wichtigsten Infos findet man natürlich schon.

    LG
    dabird
     
  15. Rick

    Rick Experte

    Doch, das steht im ALLGEMEINEN Text unter den Bildern, der bezieht sich auf ALLE Modelle. Spezifiziert wird dann nur, wenn es sich um farbiges Perlmutt handelt. :cool:

    Genau, Schande, habe ich schon mal reklamiert, muss ich wohl noch mal machen. :mad:

    Oder Foto seitenverkehrt? :-D

    Das Schwarze gibt es durchaus, aber nur auf besondere Händlernachfrage.
    Könnte man ruhig ins normale Angebot aufnehmen, finde ich.

    Schönen Gruß,
    Rick
     
  16. breath_less

    breath_less Ist fast schon zuhause hier

    Bei dem Antigua, welches ich besaß, waren die Klappen viel leichter zu richten als bei dem System54. Also weniger Kraft, erschreckend leicht...
    Kann ja ggfs nur ein temporäres Problem sein und bei neueren Modellen wurde da ggfs schon nachgebessert.
    Wenn ich mich recht entsinne, hatte Bloozer? das auch schon zu dem Antigua so festgestellt.
     
  17. Dabird

    Dabird Ist fast schon zuhause hier

    Also ein Atigua werde ich auch mal versuchen mit in die Testphase zu nehmen, sofern ich in erreichbarer Nähe eines finde. Mauriat war auch interessant, preislich aber schon in Richtung Yanagisawa. Cannonball wäre noch eine Option, hier aber nicht erhältlich.

    @Rick: In der Beschreibung des Expressions steht es ausdrücklich drin, dass es ein Modell mit Klappen rechts ist. Deshalb bin ich irritiert....... Alle Expressions und Green Hills sind vom Layout eigentlich fast gleich, bieten eben verschiedene tolle Ausführungen, und bautechnisch eben nur der größere Becher bei einer Version. Vielleicht ist da eine Expression Plagiat Reihe im Umlauf ;-)
     
  18. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    Expression ist Green Hill.

    CzG

    Dreas
     
  19. Rick

    Rick Experte

    Das irritiert mich ebenfalls - meines (bekanntlich beschränkten) Wissens bauen so etwas nur Roy Benson und andere Festlandchinesen.
    Habe gerade versucht, den "Rechtsträger" zu googeln, landete aber keinen Treffer. Hättest Du mal einen Link zu diesem Angebot?

    So kenne ich das bisher auch.

    Den Festlandchinesen trauen manche ja alles zu, aber ich denke, für ein Plagiat ist Expression als Marke wirklich zu klein und unbedeutend. :shy:
     
    Dreas gefällt das.
  20. Thomas

    Thomas Ist fast schon zuhause hier

    Ich bin zwar nicht gefragt, sorry fürs einmischen, aber wenns meine Firma wäre würde ich andere Bilder von den Instrumenten reinmachen. Ein paar Profifotos mit guter Auflösung, ein paar schicke Details....wir arbeiten ja nicht mehr mit Akustikkoppler, der Download wird uns nicht umbringen
    LG
    Thomas
     
    Bereckis und Dreas gefällt das.