1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Musikmesse oh je

Dieses Thema im Forum "Eigene Themen" wurde erstellt von Nilu, 13.April.2018.

  1. Nilu

    Nilu Ist fast schon zuhause hier

    Was ist bloß mit der Musikmesse geschehen.
    Nachdem ich einige Jahre nicht mehr dort war bin ich heute mal hingegangen.
    Nun mein getrübter Eindruck: Wenig Aussteller, kaum Besucher, keine Stimmung.
    Es fehlen all die Große; Fender, Selmer, LP, Gibson, Buffet C, Keilwerth, Rampone., und und und..
    Treu geblieben sind Inderbinen, Yana, Rick, und die Kunstblätter.

    Keine schöne Musikmesse, meine Meinung.
     
    Tinka und saxhans gefällt das.
  2. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    @Nilu

    Messen haben in den letzten Jahrzehnten dramatisch an Bedeutung im Marketingmix verloren. Zu teuer im Vergleich zu anderen Instrumenten, insbesondere Onlinemarketing ist da reingegrätscht.

    Das trifft alle bedeutenden Messen in den verschiedensten Branchen....Hannover Messe, CeBit, IAA...

    Deutschland war da eher auch speziell. In keinem anderen Land der Welt hatte die Messe als Marketinginstrument solch eine große Bedeutung wie in Deutschland.

    Das erklärt auch, dass viele der weltweit größten Messen immer in Deutschland statt fanden.

    CzG

    Dreas
     
    Rick gefällt das.
  3. Aerophon

    Aerophon Ist fast schon zuhause hier

    Was mich wundert ist, dass anscheinend die NAMM in USA immer noch ganz gut zu laufen scheint oder trügt da der Eindruck, den das www vermittelt?

    Wenn Yanagisawa da war, gibt es dort Neues? Nach den Altos und Tenören würden ja vielleicht die Sopransaxe oder auch Baritöner zum Up-date anstehen?

    Aerophon
     
  4. DiMaDo

    DiMaDo Ist fast schon zuhause hier

    Vermutlich ist die Messe Frankfurt einfach zu gierig. Die Kosten die die Firmen und Vertriebe stemmen müssen sind in Summe einfach gigantisch,
    und für die meisten lohnt es sich einfach nicht mehr. Allein die Hotelkosten für die Messebesatzung sind exorbitant. Ketten wie IBIS steigern ihre
    Zimmerpreise von 39,- € auf 169,- € während der Messe. Sie spinnen die Römer...
     
    Tinka, Bereckis, Rick und 2 anderen gefällt das.
  5. stefalt

    stefalt Ist fast schon zuhause hier

    Die S-WO sind doch schon raus. Ist schon 2-3 Monate her. Dann fehlt nur noch das Bari.
    LG StefAlt

    Edit: da gesehen
     
  6. visir

    visir Ist fast schon zuhause hier

    Ich sag mal was als Außenstehender dazu, ich war noch nicht dort. Hab nur einmal mit einem Verkäufer eines Musikgeschäftes geplaudert, nachdem er auf einer Messe war. Ein Problem wird wohl sein: was soll es schon jedes Jahr neues geben? Von einer 10-saitigen E-Gitarre hat er erzählt (und wie greif ich da Barré?) - also wenn das "alles" ist... irgendwelche "das haben wir auch noch nicht ausprobiert"-Dinge...
    Wenn aber nichts großartig neues da/ zu erwarten ist, werden weniger Leute hingehen, und in Folge weniger Firmen ausstellen. Ob ein Messebetreiber gierig ist oder nicht, auf einer Messe auszustellen kostet so oder so eine Stange Geld.

    Ich war einmal auf der (Hifi-)High-End-Messe in München. Gut, damit hab ich einmal viele der ach so angepriesenen Geräte in natura gesehen/ gehört. Schaut das Sortiment das nächste Jahr völlig anders aus? Oder nach fünf oder zehn Jahren? Nein. Also genügt mir dieser eine Besuch.

    Eine Messe ist dann (wiederholt) interessant, wenn es ständig neue Entwicklungen gibt, wie bei Fahrzeugen, IT, Industrie.
     
    sachsin gefällt das.
  7. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    @visir

    Messen sind grundsätzlich nicht auf Endverbraucher ausgerichtet (bis auf einige Ausnahmen), weil als Marketinginstrument für Endverbraucher viel zu teuer.

    Klar, versucht man, wenn eh schon Messe, dem Endverbraucher auch einen Besuch zu ermöglichen....
    Möbelmesse, Musikmesse, CeBit....

    Mitnahmeeffekt....und der funktioniert im Zeitalter des Internet auch immer weniger.

    CzG

    Dreas
     
  8. Bernd

    Bernd Gehört zum Inventar

    Ich war seit einigen Jahren nicht mehr dort. Bis vor ca. 5 Jahren regelmäßig.
    Aber da immer mehr Aussteller fernbleiben, ist sie für mich uninteressant geworden.
    Außerdem fehlt mir nichts, bin eher überversorgt.
    Und wenn es etwas wirklich interessantes Neues gibt, sehe ich das bei meinem nächsten Besuch beim Händler.
    Dort muss ich auch keinen Eintritt bezahlen, wenn ich etwas kaufen möchte.

    LG Bernd
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.April.2018
  9. sachsin

    sachsin Ist fast schon zuhause hier

    .... oder Neuerscheinungen vom Autoren höchstpersönlich mit Leseprobe vorgestellt werden. Neulich erst wieder auf der Leipziger Buchmesse 2018 im März erlebt.

    Wen es interessiert hier ein Link https://www.mdr.de/kultur/buchmesse/index.html

    War ein total schöner Tag - zwischen all den Büchern :)

    Viele Grüße,
    Christine
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.April.2018
  10. bluefrog

    bluefrog Ist fast schon zuhause hier

    Buchmesse ist schon was Spezielles, wenn man da Autoren treffen kann. :)

    LG Helmut
     
    edosaxt, sachsin und Dreas gefällt das.
  11. Aerophon

    Aerophon Ist fast schon zuhause hier

    Hätte ich präzisieren sollen. Die geraden Sopranos gibt es seit 1 - 2 Jahren. Ich meinte die gebogenen SC Modelle.

    Aerophon
     
    Ginos gefällt das.
  12. kokisax

    kokisax Ist fast schon zuhause hier

    Die Musikmesse hatte ich völlig verschwitzt !
    Auch hier im Forum war es im Gegensatz zu frühere Jahren im Vorfeld kein Thema.
    Mein Saxophonforum Button werd ich aber vorsorglich noch nicht entsorgen.......

    kokisax :-?
     
    onkeltom gefällt das.
  13. visir

    visir Ist fast schon zuhause hier

    Endverbraucher? Ich sprach von/ mit einem Mitarbeiter eines Musikgeschäfts...
     
  14. Nilu

    Nilu Ist fast schon zuhause hier

    Die gebogenenSC Modelle gab es am Stand nicht als WO.
     
  15. ToMu

    ToMu Ist fast schon zuhause hier

    mittlerweile habe ich die Meinung von fünf Kollegen zu der Messe = never for ever. diese Messe ist wohl gelaufen.
    mag sein dass die "elektrische" Messe weitergeht so die Meinung, aber das Alte ist vorbei.

    Selbst war ich vor 5 Jahren dort und nahm eigentlich schon Abschied.
     
  16. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    Die Frage ist doch, was Saxophonhersteller wie Yamaha (die leben ja im geringsten Teil von Saxophoben), Selmer, Yanagisawa, Keilwerth/Buffet, von der Messe haben, was bringt ihnen die Messe wirtschaftlich?

    Auch die etablierten Taiwanmarken werden sich das auch fragen.

    Für kleinere, neue Anbieter könnte es noch ein Wahrnehmungserfolg sein.

    Die Aus
     
    Bereckis und Rick gefällt das.
  17. Thomas

    Thomas Ist fast schon zuhause hier

    da hast Du recht, die leben eher von Saxophilen :)
     
    sachsin, edosaxt, Iwivera* und 3 anderen gefällt das.
  18. visir

    visir Ist fast schon zuhause hier

    Das Problem ist:

    Wenn nur die kleinen, neuen da sind, und die alten nicht, "glänzen" die alten "durch Abwesenheit", was einen negativen Eindruck hinterlässt. Die großen haben eigentlich keine Wahl - sie sind nicht dort, um zu gewinnen, sondern sie müssen dort sein, um nicht zu verlieren. Auch untereinander. Erst, wenn die Messe ausreichend an Bedeutung verloren hat, ist die Abwesenheit eines Großen nicht nachteilig für ihn, sondern für die Messe: "schaut, mit der Messe gehts jetzt endgültig bergab, jetzt kommt nicht einmal mehr ...". Aber solange die Messe "wichtig" ist, geht das nicht.
     
    Rick gefällt das.
  19. Iwivera*

    Iwivera* Ist fast schon zuhause hier

    War heute auf der Musikmesse. Ich bin aber eigentlich hingegangen, weil ich auch in das Konzert von Dionne Warwick wollte. Das war im Ticket mit drin.
    Das Konzert hat sich gelohnt. Und auf der Messe bin ich am Stand von Harry Hartmann vorbeigekommen. Gute Gelegenheit, das Carbon Onyx mal auszuprobieren und Harry mal kennenzulernen. Und auf einem alten Selmer zu spielen. Zum vergünstigten Messepreis habe ich dann auch ein Blatt mitgenommen.
    Saxophonmäßig war da viel weniger als vor zehn Jahren. Das betraf aber nach meinem Eindruck fast alle akustischen Instrumente.
    Ob ich nächstes Jahr hingehe, mache ich davon abhängig, welche Konzerte im Ticket mit drin sind.
     
    kokisax gefällt das.
  20. Iwivera*

    Iwivera* Ist fast schon zuhause hier

    Das bezeichnet wohl manche Rockgitarristen:smil3dbd4e29bbcc7:
     
    Thomas, sachsin, edosaxt und 3 anderen gefällt das.