1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Suche nach einem leichten Tenorsax

Dieses Thema im Forum "Saxophone" wurde erstellt von jazzwoman, 11.Oktober.2017.

  1. jazzwoman

    jazzwoman Ist fast schon zuhause hier

    Ein heiteres Hallo in die Runde,
    mich würde gern interessieren, ob Ihr Tenorsaxophone kennt, die Ihr als erstaunlich leichtgewichtig wahrgenommen habt.
    Mein Conn Chu Berry ist beispielsweise ein extrem leichtes Horn.
    Das Buescher 400, meine ich mich zu erinnern, war auch extrem leichtgewichtig.
    Hat der eine oder andere noch einen Tipp?
    Aber einem gewissen Alter interessiert einen (oder frau) nicht mehr nur der Klang...:rolleyes:
    Für jeden Tipp wäre ich dankbar.
    Bandscheibenfreundliche Grüße,
    Lille aus Berlin
     
    Smoothie gefällt das.
  2. Ton Scott

    Ton Scott Freak

    SBA..
     
    Florentin, jazzwoman und Sandsax gefällt das.
  3. zappalein

    zappalein Ist fast schon zuhause hier

    hi lille, grüsse vom niederrhein nach berlin.

    meinst du, dass sich das gewicht so bemerkbar macht? ich habe mir ehrlich gesagt darüber noch keine gedanken gemacht, würde es aber nur im 200 - 400 gramm bereich vermuten. würde das soviel ausmachen?

    brauchst du es um dein übepensum zu erleichtern? spielständer oder freeneck vielleicht?

    lg
     
    47tmb und jazzwoman gefällt das.
  4. jazzwoman

    jazzwoman Ist fast schon zuhause hier

    Ja, das macht sich schon bemerkbar. Mein Selmer Super Action II habe ich aus diesem Grund ziehen lassen und bin beim Conn geblieben.
     
  5. jazzwoman

    jazzwoman Ist fast schon zuhause hier

    Es sollte eigentlich nur mein Zweitsax werden ;)
     
  6. Ton Scott

    Ton Scott Freak

    Eh,
    BA brauchst auch.
     
  7. Sandsax

    Sandsax Ist fast schon zuhause hier

    Nicht vergessen:

    Gewicht ist das eine- wie es dann an Dir dranhängt das andere.

    +1 für SBA

    Habe hier leider keine "passende Waage", sonst würde ich mal etwas rumprobieren.
    Habe auch mein Kohlert 57 Stencil im Verdacht ein ziemliches Leichtgewicht zu sein.

    Auf Schnickes wie hoch-fis oder überflüssige Trillerklappen gilt es jedenfalls zu verzichten.
     
    jazzwoman gefällt das.
  8. kindofblue

    kindofblue Ist fast schon zuhause hier

    Ist ein spielständer keine Option?
    Kindofnoweight
     
  9. gefiko

    gefiko Ist fast schon zuhause hier

    eindeutig Martin Committee III
     
    jazzwoman gefällt das.
  10. jazzwoman

    jazzwoman Ist fast schon zuhause hier

    Ne
     
  11. tomaso

    tomaso Ist fast schon zuhause hier

    3095 gr. YAMAHA YTS-21, ohne hoch-fis

    kindofpreiswertesvergnügen

    tomaso
     
    jazzwoman gefällt das.
  12. p-p-p

    p-p-p Schaut öfter mal vorbei

    Hallo Lille,
    SaxGewichtsDiskussionen gab es ja schon ein paarmal,
    in 2010 z.B. hier, im vergangenen Januar hier... - im Letzteren in Beitrag #35 mit einer Liste der Wäge- und Messergebnisse.

    Subjektiv habe ich aber den Eindruck, dass es nicht nur das Gewicht ist, was ein Saxophon angenehm in der Hand sein lässt, sondern eben auch "wie es in der Hand liegt".
    Hakenposition, Gurt etc. machen ja nun auch noch weitere Unterschiede, und zur jeweiligen Anatomie muss es dann auch noch passen...
    Ich habe z.B. kürzlich ein SML gespielt, was sich eigentlich "schwer angefühlt" hat, aber einfach nur toll in der Hand lag... hatte wohl das Herz (Seele?;)) (Schwerpunkt?) am rechten Fleck...

    LG p-p-p
     
  13. Ton Scott

    Ton Scott Freak

    Spaßbremse!
     
  14. Lagoona

    Lagoona Kann einfach nicht wegbleiben

    Hallo Lille,
    das leichteste Tenor, das ich habe ist ein King Zephyr special ( etwa wie ein Super 20).
    Der Unterschied zwischen diesem Sax und meinem Schwersten ( Yanagisawa 9930)
    ist 1000 Gramm, und das ist echt viel!
    Jedes Mal , wenn ich das King spiele, denke ich:
    wie leicht ist Das denn!
    Der Klang ist aber auch gut,
    LG
    Gunnar
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.Oktober.2017
    Beavers, Sandsax und jazzwoman gefällt das.
  15. TSax80

    TSax80 Ist fast schon zuhause hier

    `n paar situps, Liegestütze, einBeinStandBalancierübungen, und Du jonglierst mit den Hörnern:klug:

    Hatte vor Jahren ein bösen BSVorfall, und seitdem kein Tag ohne 5 Minuten workout...
     
  16. quax

    quax Ist fast schon zuhause hier

    Da hat er recht.
    Auch hierbei ist das Material nicht mal die halbe Miete. "Der Spieler macht den Sound" ;-) oder die "Bandscheibe". Das leichtere Sax wird sonst bald zu schwer sein.
    LG quax
     
    ehopper1 gefällt das.
  17. Claus

    Claus Moderator

    Viele tolle, leichte Instrumente. Wie verträgt sich das eigentlich mit der Theorie, dass mehr Masse den Sound verbessert (darauf beruhen ja viele gadgets)?
     
    Dreas gefällt das.
  18. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    @Claus

    ich zitiere aus dem Selmervortrag auf dem Sommerfest vor einigen Jahren:

    - Die Materialwahl spielt für den Klang eine untergeordnete Rolle. Selmer hat ausführliche Blindtests mit Profimusikern gemacht, welche keinen Unterschied auf Grund des Materials wahrnehmen konnten.
    - Das Gewicht spielt hingegen neben vielen anderen Dingen eine große Rolle. Je leichter ein Instrument ist, desto flexibler ist es bei der Klangentwicklung. Ein schweres Instrument „zementiert“ den Klang eher.


    CzG

    Dreas
     
  19. mzolg

    mzolg Schaut nur mal vorbei

    ...habe grad mal gewogen. Mit einer normalen, billigen Personenwaage, bestimmt nicht genau, aber die Relationen zeigt's ja trotzdem.

    -Conn Chu Berry/Transitional.........................3,0 kg
    -Buescher 400 (post THC aber pre Selmer)...3,0
    -Yamaha YTS 21............................................3,0
    -Conn 10M......................................................3,1
    -Yamaha YTS 61............................................3,4
    -Selmer Mark VI.............................................3,4
     
    jazzwoman gefällt das.
  20. Smoothie

    Smoothie Ist fast schon zuhause hier