1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wenn Geld ganz, ganz knapp wäre; welches Sax würdet ihr euch dann zulegen und warum?

Dieses Thema im Forum "Eigene Themen" wurde erstellt von KUS, 14.November.2017.

  1. KUS

    KUS Ist fast schon zuhause hier

    Die Luxus-Frage von Andreas hat doch reichlich Diskussion bzw. Feedback erzeugt. Ist ja auch schön in "Träumen" zu schwelgen. Kniffliger scheint mir aber die Frage, welches das preiswerteste Instrument wäre, mit dem ich ordentlich saxen kann. Auch wenn ich mir mehr leisten könnte. Und natürlich auch hier die Frage, warum genau dieses Instrument?

    Da bin ich mal auf Antworten gespannt.

    Ich fang dann mal an. Für mich ist es ein Tenor von Jupiter. Genau, das mit der Typenbezeichnung JTS 767-769. Es war mein erstes Tenor. Ich habe es für knapp EUR 600,00 gebraucht per EBAY-Kleinanzeigen auf gut Glück erworben. War lt. Aussage meines Sax-Lehrers völlig in Ordnung (Glück gehabt). Ich finde es ist ein grundsolides Instrument, ordentlich verarbeitet und hat einen warmen, weichen Sound. Ich besitze es immer noch (vllt. sollte ich mich aber aus Gründen der Reduktion davon trennen).

    So nun ihr ...

    LG Kai
     
    Nemesis, flar, claptrane und 4 anderen gefällt das.
  2. CBlues

    CBlues Ist fast schon zuhause hier

    Hihi,
    frag mal Edo :)
     
    edosaxt und KUS gefällt das.
  3. Badener

    Badener Ist fast schon zuhause hier

    Von der Anschaffung eines neuen Saxes aus scheint es weniger knffelig zu sein...
    Bei den gebrauchten kann man kaum nachvollziehbar antworten, da der Zustand und der Preis extrem schwanken.

    Ich bin mit dem Keilwerth The New King Alt sehr gut klargekommen, ebenso mit dem Martin Handcraft Alt.
    Mein Rezept heißt Schnäppchen - Schwarzwaldkur bei Wuffy - glücklich sein...

    Badener
     
    Rick und KUS gefällt das.
  4. Claus

    Claus Moderator

    Ein gut eingespieltes Buescher Big B Tenor oder ein Martin Handcraft. Im Vergleich zu manch anderen Vintage-Saxophonen bekommt man viel Gegenwert fürs Geld. Ergonomie ist ok; Klang ist super und man kann ein Leben lang Freude daran haben.
     
    ehopper1, KUS und Dreas gefällt das.
  5. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    @KUS

    Gute Frage.

    Ja, @Claus , die von Dir erwähnten Buescher oder Martin.

    Oder ein B&S Blue Label (ist grad eins in den Kleinanzeigen).

    Dolnet wäre sicher noch was, von Yamaha ein 32iger, vielleicht reicht es noch zum 62iger, Yanagisawa T800 vielleicht auch.

    Auf jeden Fall KEIN Neues!

    CzG

    Dreas
     
    KUS gefällt das.
  6. fisafis

    fisafis Nicht zu schüchtern zum Reden

    Kohlert Winnenden Tenor, also ca. ab mitte der 50 er. Der Sound ist schwer zu überbieten und die Spielbarkeit passt auch. In der Bucht ist grad eines für 499€
     
  7. breath_less

    breath_less Ist fast schon zuhause hier

    Grassi professional
    Gebrauchte schon ab 250 EUR gesehen, für 350 - 400 sehr gut spielbare dabei.
    Schöner Klang, gute Ergonomie, was will man mehr?
     
    quax und KUS gefällt das.
  8. KUS

    KUS Ist fast schon zuhause hier

    @Badener

    Kannst Du mal ne Schätzung abgeben, wie hoch das Budget mindestens sein muss, damit Du ein spielbares Instrument (ggfs. mit Schwarzwaldkur) in den Händen hälst.

    @Claus @Dreas

    ... und wie viel Geld benötigt Ihr mindestens, um Eure Präferenzen umzusetzen?

    LG Kai
     
  9. KUS

    KUS Ist fast schon zuhause hier

    Was meinst Du damit? Den Sax-Überschuss ;-)

    LG Kai
     
  10. Roland

    Roland Ist fast schon zuhause hier

    Moin!

    Ich würde mir ein YAS21 schießen. Robust und funktioniert.

    Grüße
    Roland
     
    tomaso, Dreas und KUS gefällt das.
  11. KUS

    KUS Ist fast schon zuhause hier

    ... und was meinst Du für ein ordentlich spielbares Instrument mindestens ausgeben zu müssen?

    LG Kai
     
  12. saxophönixx

    saxophönixx Nicht zu schüchtern zum Reden

    Ich sag mal so, wenn Geld ganz ganz knapp ist, kaufe ich kein Saxophon. Wenn ich Glück habe, bekomme ich vielleicht eines geschenkt.

    Viele Grüße,

    Saxophönixx
     
  13. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    Das B&S Blue Label Tenor in den Kleinanzeigen z. B. ist für 650,-€ zu haben.


    CzG

    Dreas
     
  14. Roland

    Roland Ist fast schon zuhause hier

    400€ oder so.

    Grüße
    Roland
     
  15. Claus

    Claus Moderator

    Mit viel Glück 800-900 Euro. Bei einem Händler ist es nicht für den Preis zu bekommen, daher nur von privat bei Ebay Kleinanzeigen oder dergleichen. Das Glück wäre dann, dass es wirklich in spielfähigem Zustand ist.

    Manchmal findet man Stencils, also Saxophone, die zwar in den gleichen Werkstätten hergestellt wurden, aber nicht den "berühmten" Namen tragen. Also quasi das Pendant zum Monarc-Doppelkeks bei Aldi.
    Da kann man schon mal eher ein Schnäppchen machen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.November.2017
  16. p-p-p

    p-p-p Schaut öfter mal vorbei

    ...schwierig...
    Die Jagt nach dem "Schnapp" treibt einen dem Betrüger in die Arme (schon mehrfach gesehen...:(), und der Händler, seriös und mit gut eingestelltem Instrument, passt eher selten zum low budget-Gedanken...
    :)Wenn übrigens zu besagtem ganz knappem Budget ein Bari eine neue Heimat suchen würde, hätte ich hier einen warmen Winkel für das Instrument! Weil - den reellen Händlerpreis habe ich grad nicht über:rolleyes:
     
    KUS gefällt das.
  17. Thomas

    Thomas Ist fast schon zuhause hier

    Die Frage würd ich nicht vorab beantworten sondern wenn es soweit wäre gut gebaute gebrauchte/alte Saxe ausprobieren, am Besten von Herstellern mit nicht ganz so grossem Namen .... und dann gucken, ob ich eines finde, das von der Ergonomie und vom Blasverhalten zu mir passt... das würd ich dann bei Saxdoc zwiebeln lassen und fertig ist die Laube ... vorher weiss ich es nicht was ich will..
    LG
    Thomas
     
    KUS gefällt das.
  18. xcielo

    xcielo Gehört zum Inventar

    Moin,

    ich habe ein sehr gutes Saxophon für 400,- € erstanden, welches mir als Ersatz dient für mein Hauptinstrument. Es hat den Vorteil, dass es bautechnisch fast identisch ist, nur die Mechanik ist ein klein wenig anders. Aber das kann man nicht so planen, da muss man Geduld haben, den Markt beobachten und dann zuschlagen.

    Gruß,
    Otfried
     
    KUS gefällt das.
  19. KUS

    KUS Ist fast schon zuhause hier

    Hi @Thomas ,

    was wären das denn für Modelle, nach denen Du schauen würdest und was für eine Preisvorstellung hast Du. Prämisse: das Budget ist knapp aber Du kannst es Dir leisten. Das hat nichts mit Geiz ist geil zu tun. Das Instrument soll ja ordentlich spielen, aber Du kannst Dir halt keine Traumschlösser leisten.

    LG Kai
     
  20. KUS

    KUS Ist fast schon zuhause hier

    @p-p-p ... doch, doch!

    Du sollst Dir ein solides Instrument kaufen. Klar kannst Du auch zum Händler gehen. Aber nach was schaust Du dort? Und was meinst Du, musst Du an Geld haben, um Dir Dein ordentliches Sax (nicht die Traum-Tröte) zu kaufen?

    LG Kai