1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ärger mit Thomann wg. meines zerbröselnden Aizen-Mpc

Dieses Thema im Forum "Mundstücke / Blätter" wurde erstellt von Euterpe, 16.November.2016.

  1. Florentin

    Florentin Ist fast schon zuhause hier

    Legere schreibt (schrieb? finde ich jetzt nicht mehr) auf der Webseite, dass retournierte Blätter vernichtet werden. Sie begrenzen das Retournieren auch auf einmal pro Kauf (innerhalb von 30 Tagen) und 5 pro Kunde pro Jahr.

    Die anderen werden wohl im Laden desinfizert (habe ich selbst gesehen) und wieder in den Verkauf gegeben.

    Mein Eindruck ist, dass Blattmarken während einer Einführungsphase sehr kulant sind. Ist die Marke mal fest etabliert, wird es immer restriktiver.
     
    Bereckis und Rick gefällt das.
  2. Euterpe

    Euterpe Ist fast schon zuhause hier

    Danke an Alle für die Anteilnahme!

    Ich neige nun aber dazu, mich nicht weiter damit zu befassen, d.h. Zeit und Nerven zu investieren.

    Das war eben eine Erfahrung, aus der ich meine Konsequenzen ziehen muß.

    Wenn Kay Siebold das lädierte Stück refaced hat, gebe ich Rückmeldung, wie es dann klingt.

    Beste Grüße
    Nem
     
    Dreas, Florentin, snah62 und 3 anderen gefällt das.
  3. b_nic

    b_nic Ist fast schon zuhause hier

    Ich verstehe die ganze Diskussion nicht wirklich!!! Thomann ist sowie so nicht so wirklich in der Pflicht. Das Einzige was sie machen können ist:

    Teil mit Beschreibung zum Hersteller schicken und auf Antwort warten. Thomann ist doch nicht für die Qualität von Aizen Produkte verantwortlich!

    Bist Du Dir absolut sicher, dass niemals ein Schlag auf die Spitze gekommen ist? Kannst Du zweifelsfrei beweisen, dass ein ausschließlicher Produktmangel ist? Ist das Leben nicht zu kurz um sicher zu ärgern? Warum kaufst Du Dir nicht einfach ein neues Mundstück? Andere fahren in Urlaub oder gehen zum Essen und dann ist das Geld einfach weg. Ein Mundstück ist doch eigentlich ein Verschleißartikel ....
     
    Bereckis gefällt das.
  4. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    Das ist so nicht richtig. Unsbhängig von dem Problem von @Nemesis.

    Wenn Thomann ein fehlerhaftes Produkt (sei es Mundstück oder was auch immer) verkauft hat, ist Thomann als gewerblicher Verkäufer (Händler) gesetzlich verpflichtet dieses nachzubessern oder zu ersetzen. Die Gewährleistung gilt 24 Monate ab Kauf.

    CzG

    Dreas
     
    bluefrog gefällt das.
  5. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    Hast DU Beitrag #42 von @Nemesis gelesen?

    CzG

    Dreas
     
  6. Euterpe

    Euterpe Ist fast schon zuhause hier

    Ich sehe schon, es prasseln noch weitere gut gemeinte Rat-Schläge auf mich ein.:joyful:

    Nochmal zum Verständnis:
    Was mich an dem Ganzen halt so geärgert hat, war, daß im Kleingedruckten etwas von 2 -3 Jahren Garantie stand.
    Ich selbst weiß ja, daß ich pfleglich mit dem Ding (hat schließlich 250,-€ gekostet, aber auch ohne dem) umgegangen bin.
    Daß man mich mich so mir nichts dir nichts in die Betrüger-und Abzocker-Ecke stellt, das ärgert mich; ich will mich aber nicht weiter darüber ereifern und die Zeit lieber fürs Üben nutzen.

    Liebe Grüße
    Nem
     
    Rick, sachsin, moloko_plus und 5 anderen gefällt das.
  7. b_nic

    b_nic Ist fast schon zuhause hier

    @Nemesis ... gute Ratschläge sind immer Schie.... ... aber mal im Ernst: Ich habe gesehen, dass es bei Theo Wanne Mundstücken kostenlos einen Schoner für die Mundstückspitze gibt (siehe Bild unten). Ich werde mir so ein Teil selbst bauen. Ist eine geniale Idee .... wäre etwas für einen 3D-Drucker

    Entschuldigung und liebe Grüße nach Hamburg,
    Nic

    https://www.kesslerandsons.com/wp-content/uploads/2015/07/gai-sr-4.jpg
     
    Guido1980 und Euterpe gefällt das.
  8. jb_foto

    jb_foto Ist fast schon zuhause hier

    Hallo
    dafür bekommst du bei Theo aber leider die Kapsel nur geben einen weiteren Einwurf von kleinen Münzen
    Der Hinweis von Saxhornet und Tom Scott mit de alten Blatt funktioniert aber auch sehr gut
    LG
    Jürgen
     
    Euterpe gefällt das.
  9. ppue

    ppue Experte

    Seit 50 Jahren tue ich ne ganz normale Kappe auf meine Mundstücke. Ist noch nie was passiert.

    Macht man das nicht mehr?
     
    quax, JazzPlayer, Claus und 2 anderen gefällt das.
  10. kokisax

    kokisax Ist fast schon zuhause hier

    Zur Not würde ich einen Radiergummi etwas ausschneiden, damit er satt auf die MPC Spitze passt.
    Vielleicht geht dann noch die Kappe komplett drüber.

    kokisax :-?
     
  11. saxhornet

    saxhornet Experte

    Ist Dir das noch nie bei einem Schüler aufgefallen, daß die Kapseln zusammen mit den Ligaturen manchmal nicht richtig passen oder sitzen und das Mundstück nach vorne durchrutschen kann bis auf den Boden der Kappe?
    Kommt öfters vor als man denkt, deswegen ist ein altes Blatt zum Schutz, das übersteht wichtig.
     
    last, mato und Euterpe gefällt das.
  12. Claus

    Claus Moderator

    Am einfachsten ist doch wirklich eine passende Kappe, bei der die Mundstückspitze etwas Abstand vom Kappenende hat - fertig. Ich habe noch nie ein "Transportblatt" draufgehabt.
     
    Mozart gefällt das.
  13. saxhornet

    saxhornet Experte

    Das Transportblatt ist eins der ersten Dinge, die mir mit beigebracht wurden und es hat mich schon vor viel Schaden geschützt.
    Und wer kauft schon gerne immer noch eine neue passende Kappe zum Mundstück, wenn man sich erstens des Problems nicht bewusst ist und die mitgelieferte nicht optimal passt (was Anfänger nicht mitbekommen). Oder es erst passt, wenn man ein Blatt einspannt, weil das Mundstück sonst durchrutscht. So einfach ist es dann doch nicht.
     
    Euterpe und b_nic gefällt das.
  14. b_nic

    b_nic Ist fast schon zuhause hier

    mein Blatthalter kann das Mundstück beschädigen (habe schon zwei Mundstücke zerstört), wenn kein Blatt da zwischen ist. Ich glaube die Idee "Transportblatt" ist schon sehr zu empfehlen!!!!!
     
  15. Florentin

    Florentin Ist fast schon zuhause hier

    Aber da gibts dann halt auch noch die exotischen Blattschrauben, wie z.B. die Konstrukte von Francois Louis. Da passen normale Kappen nicht. Deswegen verkaufen die dann auch ihre eigenen Käppchenkonstrukte.
     
    Euterpe gefällt das.
  16. Claus

    Claus Moderator

    Eben.
    Als Behelfslösung ist die Idee mit dem Transportblatt ja auch nicht schlecht. Aber wenn man sein Mundstück (und ggfls. seine Ligatur) gefunden hat, liegt es nahe, sich eine dazu auch passende Kappe zuzulegen.
     
    quax und Euterpe gefällt das.
  17. saxhornet

    saxhornet Experte

    Und selbst bei denen wo es ok zu sein scheint gibt es keine Garantie, daß es beim Transport nicht doch mal durchrutscht. Alles schon gesehen.
     
    Euterpe gefällt das.
  18. Euterpe

    Euterpe Ist fast schon zuhause hier

    You are welcome :).

    Ich habe übrigens für das Sopranmundstück eine Baby-Fingerzahnbürste (www.hans-natur.de/fingerzahnbürste-fingerling) aus Silikon ? drauf gemacht, die sitzt fest und hat oben weiten Spielraum. Diese wird noch mit der Blattschraube befestigt und dann kommt die Kappe drüber.
    Die Idee mit dem Transportblatt verwende ich dann bei Alto und Tenor,weils die Fingerlinge nicht in einer größeren Größe gibt.
     
  19. Claus

    Claus Moderator

    Na, dann einigen wir uns doch auf Transportblatt UND passende Kappe....;)

    Was bei meinem Mundstück zusätzlich für recht guten Schutz sorgt ist der Umstand, dass es (mit Blattschraube und aufgesetzter Kappe) ziemlich exakt in die dafür vorgesehene schaumstoffgepolsterte Aussparung meines Saxophonkoffers passt. Da bewegt sich nichts mehr.

    Ist sicherlich auch ein glücklicher Zufall, dass es so gut passt, aber ich wollte es zumindest mal erwähnen. Gefällt mir besser als die großen "Kammern" in einem Koffer, in denen der Inhalt doch manchmal tüchtig durchgeschüttelt wird.
     
    Paedda und Rick gefällt das.
  20. saxhornet

    saxhornet Experte

    Das hängt stark vom Koffer ab. Es gibt welche da fällt das Mundstück regelrecht in ein Loch und kann hin und her schlagen.